Unfall online

Im Schadensfall

KOSTENLOSE BERATUNG

Die  Unfallaufnahme erfolgt sofort durch die Kanzlei persönlich am Telefon. Kein anonymes Kontaktformular, kein legal tech zur Gewinnoptimierung. Die Daten werden direkt in eine lokale Unfalldatenbank eingegeben.

Unterlagen per Email und/oder WhatsApp-Messinger:

Besonders einfach können Sie die Unfallregulierung mit abwickeln. Schon am Unfallort können Sie Bilder vom Unfall, beteiligten Fahrzeugen, amtlichen Kennzeichen, Visitenkarten, schriftliche Erklärungen des Unfallgegners, eine Sprachnachricht und den Standort senden.

Wünschen Sie eine Unfallregulierung rufen Sie an oder senden Sie einfach:

Persönliche Daten:

  • Adresse
  • Telefonnummer
  • eMail-Adresse
  • Rechtsschutzversicherung

Angaben zum Unfall:

  • Ort und Zeit
  • Ihr amtliches Kennzeichen
  • Ihre KH-Versicherung
  •  Amtliches Kennzeichen des Unfallgegners
  • Polizeidienststelle und Tagebuchnummer
  • Sachverhalts wird von der Kanzlei ermittelt

Schriftverkehr:

  • mit der Versicherung
  • Anhörungsbogen der Polizei
  • Sachverständigengutachten
  • Kostenvoranschlag

Die anfallenden Rechtsanwaltsgebühren übernimmt die gegnerische Haftpflichtversicherung zu 100%.

Die Unfallregulierung erfolgt nach den folgenden Grundsätzen:

  • Schadensaufnahme noch am ersten Tage der telefonischen Kontaktaufnahme
  • Hinweise z.B. auf Schadensminderungspflichten, auf Unfallersatztarif des Mietwagenunternehmers und die Rechtsprechung des 6. Zivilsenates des Bundesgerichtshofs zur Erstattungsfähigkeit, auf beizubringende Unterlagen
  • Aufnahme einer elektronischen Akte, Unterlagen werden eingescannt und schriftlich überlassene Originale sofort zurückgegeben
  • erstes Anschreiben mittels Telefax oder e-Mail an den KH-Versicherer
  • Anforderung des Unfallberichts der Polizei und der amtlichen Ermittlungsakte am Tage der Kontaktaufnahme
  • Anfrage bei der informa HIS GmbH

  • Ermittlung der Haftpflichtversicherung  über den Zentralruf der Autoversicherer, bei Auslandsbeteiligung über das Deutsches Büro Grüne Karte e.V., über die Verkehrsopferhilfe e.V. bei Unfällen in Deutschland, die durch nicht ermittelte oder nicht versicherte Kraftfahrzeuge verursacht werden und bei Unfällen im Ausland in der Funktion als Entschädigungsstelle nach der 4. KH-EG-Richtlinie.
  • Information des eigenen KH-Versicherers (und ggf. Kaskoversicherers bei Mitverursachung des Unfalls durch den Geschädigten) als  Obligenheit im Schadensfall
  • Vollmacht mit Zahlungsanweisungen für die Haftpflichtversicherung
  • nur Direktzahlung, keine Zahlungsverzögerung durch anwaltliches Anderkonto
  • kurze, angemessene Zahlungsfristen
  • ggf. Anforderung ärztlicher Atteste
  • Klageerhebung bei unvollständiger Zahlung nach zwei Monaten, im Einzelfall können sich Abweichungen ergeben
  • Kostenlose Einholung der Deckungszusage für Klageerhebung von der Rechtsschutz
  • Regulierung mit Augenmaß, so in der Regel volle Übernahme der Anwaltskosten durch Haftpflichtversicherer
  • Bei Verdacht der Unfallmanipulation wird die Schadensregulierung sofort abgebrochen.

Verkehrsstraftaten & Ordnungswidrigkeiten