Aus der Kanzlei: Arzthaftungsprozeß gegen Klinikum Region Hannover wegen erektiler Dysfunktion nach genitalchirurgischer Therapie: Chefarzt der Urologie des Klinikum Robert Koch in Gehrden bestätigt Vortrag des Patienten. Klinikum Region Hannover will 5-stelligen EURO-Betrag freiwillig zahlen.

Der Prozeß vor dem Landgericht Hannover schien am 16. Oktober schon gewonnen. In der Beweisaufnahme bestätigte der medizinische Sachverständige, Chefarzt Prof. Dr. med. H. van Ahlen, daß die Ansicht von Rechtsanwalt von Boehn, daß die beklagte Klinikum Region Hannover GmbH ein Aufklärungsverschulden trifft, zutreffen ist. Das Klinikum Region Hannover Hannover hatte diese Ansicht noch vorher als absurd zurückgewiesen. Nachdem das Gericht die Region Hannover GmbH aufgeklärt hat, daß es von einem Behandlungsfehler ausgehe und der Chefarzt Dr. med. Schick den Vortrag bestätigt hat, will die Klinikum Region Hannover GmbH über ein Schmerzensgeld in 5-stellliger Höhe verhandeln.

Scroll Up
ANRUF
ROUTE