Fachanwalt
Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht
Hannover - Burgdorf

Rechtsanwalt von Boehn Ihr Fachanwalt auf den Rechtsgebieten Arbeitsrecht Verkehrsrecht Versicherungsrecht Arzthaftung Personenschäden und Haftung der freien Berufe in Hannover und Burgdorf. Ungerechte Behandlung mag Rechtsanwalt von Boehn überhaupt nicht. Er kämpft nach dem Motto "David gegen Goliath" für Ihr Recht. Rechtsanwalt von Boehn vertritt nur Verbraucher:
- Arbeitnehmer und leitende Angestellte außergerichtlich und gerichtlich vor Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten und dem Bundesarbeitsgericht
- Geschädigte gegenüber dem Haftpflichtversicherer
- Versicherungsnehmer gegenüber der Versicherung.
Er weiß die richtige Antwort auf den Zermürbungskrieg der Arbeitgeber und Versicherer.


Mehr Erfahren

Informieren Sie sich im Blog über Arbeitsrecht Verkehrsrecht Versicherungsrecht Kündigung Berufsunfähigkeit VW Abgasskandal Ordnungswidrigkeit

Wer rastet der rostet. Das gilt nicht nur für ihr Fahrrad sondern besonders für ihren Rechtsanwalt. Früher war das einfach. Ihr Rechtsanwalt las die juristische Bildzeitung, die NJW, wenn es hoch kam noch eine weitere Fachzeitschrift wenn er z.B. Notar war. Fortbildung spielte keine Rolle. Dann wurde die NJW als CD im DOS-Format angeboten. Die Versicherungswirtschaft war das fortschrittlicher und bot für viel Geld die Zeitschrift für Versicherungsrecht auf CD mit grafischer Oberfläche an.
In der Zeit von google sind die Entscheidungen sofort verfügbar. Fast alle Gerichte und die Bundesrepublik bieten jetzt Urteils- und Gesetzessammlungen an. Die Entscheidungen werden taufrisch ins Internet gestellt. Die Bundesrepublik bietet zudem die führende Rechtsdatenbank mit ca. 6 Millionen Dokumenten davon 1,3 Millionen Gerichtsentscheidungen an. Darin sind nicht die ca. 72.000 Tarifverträge enthalten, die in der Regel nur über Gewerkschaften oder Arbeitgeberverband erhältlich. Der Rechtsanwalt heute muß lesen, lesen, lesen und sich fortbilden. Von Boehn hat sich allein 2016 über 100 Stunden fortgebildet. Besonderen Wert legt er auf die Fortbildung im Versicherungsrecht dort wagt er sich in die Höhle des Löwen und besucht die MWV Seminare, ein Fortbildungsinstitut für die Versicherungswirtschaft.
Mit dem Blog von von Boehn läßt er Sie teilhaben an seiner Recherche, seinen Fortbildungen und an praktischen Fällen aus seiner Kanzlei. Informieren Sie sich im Blog über seine Kanzlei und neuesten Entscheidungen auf den Rechtsgebieten:
Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht: Kündigung, Abfindung, Arbeitsunfähigkeit, Zeugnis, Erwerbsunfähigkeit, Ordnungswidrigkeiten, Rotlichtverstoß, Geschwindigkeitsüberschreitung, Fahrerflucht, Trunkenheit im Verkehr, Verhinderung des Fahrverbots, Führerscheinentzug nach 8 Punkten im Fahreignungsregister, Verkehrsunfallregulierung, Personenschäden, Arzthaftungsrecht, Geburtsschäden, Aufklärungsmängel, MRE - Multiresistente Erreger, Querschnittslähmung nach Bandscheibenvorfall, Maklerhaftung, Rechtsanwaltshaftung nur auf den Gebiet der Personenschäden, Berufsunfähigkeit, burnout Syndrom, depressive Episoden,


Mehr Erfahren

Warum ein Rechtsanwalt mit 3 Fachanwaltstiteln: Arbeitsrecht Verkehrsrecht Versicherungsrecht

Wenn Sie einen von ca. 900 Fachanwälten beauftragen, wissen Sie, daß sie sich für einen besonders qualifizierten von mehr als 160.000 Rechtsanwälten bundesweit entschieden haben, die ihre Qualifikation durch Prüfung nachgewiesen haben. Sie müssen sich 45 Stunden fortbilden. Sie können ziemlich sicher sein, daß er die aktuelle Rechtslage und Rechtsprechung kennt.


Mehr Erfahren

Entscheiden Sie sich für die kompetente zeitnahe Mandatsbearbeitung

Entscheiden Sie über Ihre Vertretung durch Rechtsanwalt von Boehn gegenüber Behörden, Versicherungen, und vor Gericht. Rechtsanwalt und Fachanwalt von Boehn verfügt über 33 Jahre Erfahrung in der Rechtsberatung. Ihre Ansprüche sind seit 28 Jahren bei ihm in guten Händen, sei es außergerichtlich oder gerichtlich. Von Boehn ist spezialisiert auf medizinische Beweisführung in Arzthaftungs- Personenschäden- und Berufsunfähigkeitsfällen. Jahrzehnte lang bestehende Mandatsverhältnisse sprechen für sich.
Kompetente und schnelle Fallbearbeitung. Termine werden zeitnah vergeben, erste Anspruchsschreiben unmittelbar nach der ersten Rechtsberatung - auch nach telefonischer Beratung - verfaßt und per Mail oder Telefax übermittelt. Alle Unterlagen werden eingescannt und sofort per Texterkennung lesbar abgespeichert und Originale zurückgereicht. Die Kommunikation mit den Mandanten erfolgt vorzugsweise telefonisch, per Mail oder WhatsApp. Die Schreiben und Schriftsätze werden als PDF abgespeichert und können jederzeit aufgerufen und wiederholt versendet werden.
2004 stellte Rechtsanwalt von Boehn seine Aktenhaltung auf das PDF-Format um, als erster Rechtsanwalt im Rechtskammerbezirk Celle. Erst 13 Jahre später ist die Korrespondenz mit den Gerichten mittels elektronischem Anwaltspostfach möglich. Die Voraussetzungen erfüllte Rechtsanwalt von Boehn bereits 2004.
Im Arbeitsrecht ist er spezialisiert auf die Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Aufhebungsvertrag, Abfindung, Kündigung und Insolvenz, Entfernung von Abmahnungen, Arbeitsunfälle und Schadensersatzansprüche aus dem Arbeitsverhältnis. Als Fachanwalt für Arbeitsrecht und Versicherungsrecht ist er der richtige Ansprechpartner bei Berufsunfähigkeit und Erwerbsminderung bzw. Erwerbsunfähigkeit etwa aufgrund eines Burnout oder Unfalls. Psychische Erkrankungen und chronische Schmerzen sind wohl die häufigsten Ursachen für eine vorzeitige Beendigung eines Arbeitslebens. Rechtsanwalt von Boehn hilft Ihnen in dieser Situation weiter, damit Sie nicht aus dem sozialen Netz fallen.
Von Boehn unterstützt Sie bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche bei Körperschäden, etwa nach einem Verkehrsunfall oder einem groben Behandlungsfehler eines Arztes, insbesondere Schmerzensgeld, Erwerbsschaden und Haushaltsführungsschaden.
Last but not least verteidigt er Sie z.B. nach Verkehrsunfallflucht, Trunkenheit im Verkehr, Straßenverkehrsgefährdung, Rotlichtverstößen, Geschwindigkeitsüberschreitungen usw.


Mehr Erfahren

KONTAKT

Telefon

0511 30 03 78 00

05136 88 66 0

Whatsapp

01515 6504553

Fax

05136 8866-88

E-Mail

info@von-boehn.de
15. Juni 2017

Schadensersatzrecht: OLG Hamm: Schmerzensgeld bei unerlaubter Veröffentlichung von intimen Fotos im Internet

Das OLG Hamm hat entschieden, dass die unerlaubte Veröffentlichung eines intimen Fotos im Internet einen Anspruch auf Schmerzensgeld begründen kann, wenn die abgebildete Person wegen der […]
15. Juni 2017

Arbeitsrecht: BAG: Fristlose Kündigung einer Geschäftsführerin wegen illoyalen Verhaltens

Das BAG hat entschieden, dass einer Geschäftsführerin eines Vereins, die auf intrigante Weise zielgerichtet die Abwahl des Vereinsvorsitzenden betreibt, außerordentlich das Arbeitsverhältnis gekündigt werden kann. Durch […]
15. Juni 2017

Schadensersatzrecht: OLG Hamm Verschuldensunabhängige Haftung für Fütterung kontaminierter Silage

Das OLG Hamm hat darauf hingewiesen, dass ein Landwirt, der von ihm hergestellte, kontaminierte Silage (Gärfutter) an ein dadurch erkranktes Pferd füttert, dem Eigentümer des Pferdes […]
15. Juni 2017

Arbeitsrecht: Bundesrat stimmt Reform des Mutterschutzes zu

Der Mutterschutz gilt künftig auch für Schülerinnen, Studentinnen und Praktikantinnen: Das sieht eine umfassende Novelle des Mutterschutzgesetzes vor, der der Bundesrat am 12.05.2017 zugestimmt hat. Es […]
21. Mai 2017

Arbeitsrecht: Mindestlöhne in der Pflege sollen steigen

Am 25.04.2017 hat sich die Pflegekommission auf höhere Mindestlöhne für Beschäftigte in der Pflege geeinigt. Ab 01.01.2018 soll der Mindestlohn auf 10,55 Euro pro Stunde im […]
21. Mai 2017

Arbeitsrecht: EUGH: Dynamische Verweisungsklauseln in Arbeitsverträgen gelten auch bei Betriebsübergang

Der EuGH hat entschieden, dass Klauseln in Einzelarbeitsverträgen, die „dynamisch“ auf Tarifverträge verweisen, im Fall des Betriebsübergangs gegenüber dem Erwerber wirksam sind. Die Arbeitnehmer waren im […]
21. Mai 2017

Beantenrecht: OVG Lüneburg: Höhere Erstattung von Übernachtungskosten für Lehrkräfte in Niedersachsen

Das OVG Lüneburg hat entschieden, dass die Erstattung von Übernachtungskosten für Lehrkräfte nach dem niedersächsischen Schulfahrtenerlass aus dem Jahr 2006 in Höhe von pauschal 16,50 Euro […]
21. Mai 2017

BVerwG: Neuerteilung der Fahrerlaubnis nach Trunkenheit im Verkehr ohne MPU

Das BVerwG hat entschieden, dass nach dem Entzug der Fahrerlaubnis im Strafverfahren nach einer einmaligen Trunkenheitsfahrt mit einer Blutalkoholkonzentration (BAK) von weniger als 1,6 Promille, die […]
21. Mai 2017

Verkehrsrecht: VGH München: Kein Entzug der Fahrerlaubnis nach einmaliger Fahrt unter Cannabiseinfluss

Der VGH München hat entschieden, dass die Fahrerlaubnis nach einmaliger Fahrt unter Cannabiseinfluss ohne Vorliegen eines medizinisch-psychologischen Gutachtens nicht zu entziehen ist. Dem Führerscheinentzug war eine […]
21. Mai 2017

Schadenersatzrecht: LG Köln: Rekordentschädigung wegen Veröffentlichungen aus „Kohl-Tonbändern“

Das LG Köln hat dem ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl auf seine Klagen gegen den Journalisten Heribert Schwan, den Co-Autor Tilman Jens und die Random House Verlagsgruppe […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen